Zahnsanierung mit hochwertigem Vollkeramik-Zahnersatz im Hightech-Verfahren.

Die CEREC®-Technologie

Zahnsanierung mit CEREC® ist ein zahnmedizinisches Verfahren, das aufgrund seiner technischen Raffinesse und seiner unvergleichlichen Effizienz immer häufiger zum Einsatz kommt. Im Folgenden beantworten wir Ihnen die wichtigsten Fragen rund um diese innovative Behandlungsmethode. Falls trotzdem noch Unklarheiten bestehen, können Sie sich gerne jederzeit an uns wenden. Wir beraten Sie gerne!

Was ist CEREC®?

CEREC® steht für „CEramic REConstruction“ und bezeichnet ein computergestütztes Verfahren, das eine bisher unvergleichlich schnelle Herstellung von Vollkeramik-Kronen und -Füllungen (oder „Inlays“) direkt beim Zahnarzt ermöglicht. Eine sonst übliche Auslagerung an ein zahntechnisches Labor ist nicht mehr nötig. Auf diese Weise kann eine komplette Zahnsanierung – von der Anpassung über die Herstellung bis zum Einsatz – in nur einer einzigen Sitzung abgeschlossen werden.

Wie läuft eine CEREC®-Behandlung ab?

Zunächst wird mithilfe einer 3D-Kamera ein elektronisches, realitätsgetreues Bild des zu behandelnden Zahns erstellt. Dieses wird an einen Computer übertragen und dort direkt im Anschluss bearbeitet. Auf Basis des entstandenen Modells stellt eine Spezialfräse direkt vor Ort einen passgenauen Zahnersatz aus Keramik her, der sogleich eingesetzt werden kann.

Wie lange halten CEREC®-Versorgungen?

Die Haltbarkeit hängt – genauso wie bei eigenen Zähnen – von der Pflege und Beanspruchung ab. Zahlreiche Langzeitstudien konnten dennoch eine generell lange Lebensdauer von CEREC®-Implantaten belegen.

Welche Vorteile hat CEREC®?

Es gibt keine andere Zahnsanierungs-Methode, die so schnell und komfortabel durchgeführt werden kann. Keine unbeliebten Löffelabdrücke mehr, keine lästigen Provisorien. Außerdem ist die Qualität der im CEREC®-Verfahren hergestellten Vollkeramik-Kronen und -Inlays nachweislich von hervorragender Qualität.

Mittlerweile ist das CEREC®-Verfahren seit über zwanzig Jahren erprobt und in seiner aktuell dritten Version technisch mehrfach weiterentwickelt worden.

Gibt es auch Nachteile?

Das CEREC®-Verfahren hat keine schwerwiegenden Nachteile. Die Herstellung mancher Versorgungen ist nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen enthalten. Hierüber informieren Sie sich am besten direkt bei Ihrer zuständigen Krankenkasse.

Wer kann das CEREC®-Verfahren durchführen?

Um das Verfahren in der Praxis anwenden zu dürfen, sind neben der entsprechenden Ausrüstung verschiedene Kurse und Fortbildungen verpflichtend. Unsere Praxis erfüllt all diese Voraussetzungen und setzt CEREC® bereits seit 2013 erfolgreich ein.